Ziele - Space Data Milking

space data milking
Direkt zum Seiteninhalt
Ein System zur Entscheidungsunterstützung


Neue Erkenntnisse und Ableitungen
  • Erkennen und Auswerten von verhaltensspezifischer Merkmale und tierphysiologischer Zustände
  • Prozess- und Verfahrenssteuerung der Milcherzeugung
  • Effizienzsteigerung und Nachhaltigkeit im Einsatzbetrieb
  • Indoor Navigations- und Ortungshilfe
Ziel des dreijährigen Forschungsprojektes
  • space data milking
ist es, am Beispiel der Milcherzeugung ein komplexes Entscheidungsunterstützungs-System zu entwickeln. Dabei werden die bei der Milcherzeugung anfallenden Prozessdaten mit den Stammdaten der Milchkühe und mit den Massendaten aus der Echtzeit-Lokalisation automatisch verarbeitet. Aus diesen Daten lassen sich verhaltensspezifische Merkmale und tierphysiologische Zustände ableiten, die der Landwirt gut zur digitalen Tierbeobachtung und Gesundheitsüberwachung nutzen kann. Ebenso kann das System als Navigationshilfe bei der Suche von Tieren dienen. Dies ermöglicht dem Landwirt, schnell und gezielt am richtigen Ort auf kritische Punkte zu reagieren. Das schafft ein Mehr an Produktsicherheit und steigert die Arbeitsproduktivität.


Vorteile gegenüber bestehenden technischen Lösungen
  • Einsatz von batterielosen, robusten, langlebigen und wartungsarmen SAW-Transpondern
  • Einsatz von energiearmen und damit nahezu verschleißfreien elektronisch schwenkbaren Antenneneinheiten
  • Datenerfassung der Raum-Zeit-Koordinaten bis ca. 15 m Objektentfernung
  • Verfahren und Erkenntnisse von space data milking als Grundlage landwirtschaftlicher Produkte (z.B. auch bei anderen Nutztieren wie Schafe, Pferde, … )
  • Lösung integriert als Zusatzmodul im Herdenmanagmentsystem „HERDEplus“


Nutzen für den Landwirt

    • Digitale Tierbeobachtung und Gesundheitsüberwachung
    • Schnell und gezielt am richtigen Ort auf kritische Situationen reagieren
    • Verbesserte Produktsicherheit durch Transparenz und Rückverfolgbarkeit
    • Steigerung der Arbeitsproduktivität

Erschließung einer neuen Dimension der tierindividuellen Datenverarbeitung und Informationsgewinnung

Automatische Verarbeitung der Verhaltensmuster in einem Management-System
 Veranstaltungen
25.04. - 28.04.2019   agrar Leipzig
14.06.2019  17. Dresdner Lange Nacht der Wissentschaften

Projektpartner
Schneider Elektronik GmbH & Co.KG
SAW COMPONENTS Dresden GmbH
Data Service Paretz GmbH
RSSI GmbH
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Köllitsch
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Institut für Landtechnik
Projektpartner
Schneider Elektronik GmbH & Co.KG
SAW COMPONENTS Dresden GmbH
 RSSI GmbH
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Köllitsch
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Institut für Landtechnik
Zurück zum Seiteninhalt